Kräuter & Naturstoffe zur Stärkung des Horns

Brüchige Pferdehufe stark füttern

„Huf Kräuter No. 1“ & „1 spezial“

  • mit wertvollen Nährstoffen fürs Horn
  • zur Stärkung der normalen Stoffwechselfunktionen
  • natürliche Huf-Durchblutung harmonisierend

„Haut- und Stoffwechsel-Öl“ innerlich

  • stärkt den natürlichen Hautstoffwechsel
  • mit wertvollen Omega3- und 6-Fettsäuren...
  • ...zur Versorgung von Haut & Horn

Wir verwenden Kräuter in hoher Krauterie-Qualität!

Hufe, brüchige

Ein starker Pferdehuf ist die Grundlage

Der Pferdehuf ist die Grundlage eines aktiven Pferdelebens. Auf ihm ruht der Körper und der Huf trägt das Pferd überall hin. Deshalb ist ein starker Pferdehuf extrem wichtig. Damit Ihr Pferd immer gut steht, sollte der Huf natürlich fest und stabil sein. Leider sind Pferdehufe manchmal trocken und brüchig. Daher sollte der Huf des Pferdes immer ausreichend Feuchtigkeit bekommen. Dies wird normalerweise bei der Weidehaltung durch die vorhandene Feuchtigkeit gewährleistet. Wenn das Pferd nicht genug auf der Weide ist oder es extrem heiß ist, kann der Huf zu trocken und damit brüchig werden. Dann sollten Sie trockene und brüchige Pferdehufe stärken, indem Sie den Huf selbst befeuchten.

Trockene und brüchige Pferdehufe richtig stärken

Für trockene Hufe sind ölhaltige Hufpflegeprodukte nicht sinnvoll. Werden solche ölhaltigen Produkte verwendet, bildet das Öl auf dem Huf einen abschließenden Film.  Dies geschieht, weil Öl und Wasser sich ja bekanntermaßen abstoßen. So kann die notwendige Feuchtigkeit gar nicht mehr in den Pferdehuf eindringen. Generell sollten Sie lieber einen weiten Bogen um ölhaltige Pflegeprodukte machen. Bei brüchigen, trockenen Pferdehufen sollten Sie stattdessen für ausreichend Feuchtigkeit sorgen: dazu kann man den Pferdehuf mindestens 10 Minuten mit dem Wasserschlauch bespritzen oder den Huf ganz einfach in eine Wasserschüssel stellen.

Kräuter zur Stärkung der Pferdehufe

Neben Feuchtigkeit können Sie für den trockenen Pferdehuf noch mehr tun. Beim Pferd sind Haut und Horn mit einer natürlich starken Magen-Darm-Flora sowie dem Stoffwechsel verknüpft. Daneben ist ein naturgemäß ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ebenfalls wichtig. Um diese Bereiche natürlich zu stärken, ist es sinnvoll mit Kräutern zu arbeiten. Dazu sind unsere „Huf Kräuter No. 1“ eine gute Sache, weil sie wichtige Nährstoffe bereithalten. Wer noch mehr für sein Pferd tun möchte, kann ergänzend noch Bierhefe zufüttern. Die Bierhefe ist reich an natürlich vorkommendem Vitamin B, das wichtig für Haut und Horn ist. So lassen sich mit Kräutern Pferdehufe natürlich und umfassend stärken.