Kräuter für die Muskeln, Bänder & Sehnen Ihres Hundes

Stärkung der Muskeln, Sehnen und des Bewegungsapparates durch Hundekräuter

Damit die Muskeln und Sehnen des Hundes natürlich stark bleiben und Bewegungsfreiheit bieten, benötigt der Hund in der freien Natur Kräuter. Dies gilt aber auch für den Haushund. Im Umfeld des Menschen, können wir ihm helfen diese notwendigen Kräuter für Muskeln und Sehnen zu bekommen. Unsere Kräuter pflegen die Muskeln, Sehnen und Bänder besonders:

  • in ihren körpereigenen Funktionen
    (Entsäuerung, Durchblutung, Entschlackung usw.)
  • mit Nährstoffen für Fasern und Strukturen
  • bei ihren natürlichen Reparaturmechanismen

Natürlich sind unsere Kräuter und Öle von sehr hochwertiger Qualität.

Aus Liebe und Verantwortung zum Hund.

Muskeln & Sehnen

Für die Muskulatur des Hundes

Durch unsere Muskel-Kräuter stärken Sie ganz einfach die natürliche Muskulatur des Hundes. Dies dient der guten Durchblutung, einer entspannten Muskulatur und einer natürlichen Ausleitung von Stoffwechselprodukten aus den Muskeln und Sehnen unseres Hundes. Diese Anwendung bietet sich sowohl bei besonders aktiven als auch bei unterforderten Hunde-Muskeln an, damit man bei beidem eine gute und natürliche Durchblutung der Hunde-Muskeln gewährleistet.

Ganz einfach auch von außen arbeiten

Neben der inneren Gabe ist auch eine gleichzeitige Unterstützung der Muskeln und Sehnen von außen äußerst sinnvoll. Hier tut besonders Wärme gut, welche die Muskeln des Hundes entspannt und die Durchblutung im Muskel des Hundes fördert. Die „Kräuter Auflage No. 1“ besteht aus wunderbar duftenden Heublumen, deren kampferähnliche Wirkstoffe erwärmt tief in die Muskeln eindringen und laut Experten zur lokalen wärmenden Unterstützung bestens geeignet sind. Unsere „Kräuter Auflage No. 2“ können Sie auch für die äußerliche Pflege der Hunde-Muskeln benutzen. Das darin enthaltene Bockshornklee-Pulver lässt sich mit Wasser vermischt ganz einfach als Paste auftragen und wieder ausbürsten bzw. abwaschen.

Arbeiten mit starken Kräutern

Für unsere „Sehnen Kräuter“ für Hunde weichen wir auch von unserem grundsätzlichen Prinzip ab, nur reizarme Pflanzen zu verwenden, da Sehnen oftmals stark von außen beeinflusst werden und unerwünschte Stoffe zeitnah aus dem Körper geleitet werden müssen. Wir weisen allerdings darauf hin, dass Pflanzen wie Yucca und Teufelskralle den Magen Ihres Hundes reizen können, wie chemische Zugabe übrigens auch. Darum ist es bei magenempfindlichen Hunden durchaus sinnvoll, zu den „Sehnen-Kräutern“ für Hunde parallel auch magenschützende „Magen-Kräuter“ zu geben. Oder sich eine individuelle Mischung zusammenzustellen, welche beide Komponenten beinhaltet.