Bierhefe Pulver für Hunde

  • Bierhefe Pulver für Hunde Bierhefe Pulver für Hunde
  • Bierhefe Pulver für Hunde Bierhefe Pulver für Hunde
Bierhefe als Pulver in Spitzenqualität
Artikel-Nr.: HU5311114
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
ab 5,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 23,60 € / 1000 Gramm (g)

Bierhefe Pulver für Hunde

Bierhefe als Pulver in Spitzenqualität

Einzelfuttermittel für Hunde

Bierhefe – was ist das?

Bierhefe besteht aus einem einzelligen Pilz, den wir alle kennen – nämlich in Form von Backhefe. Ursprünglich war Bierhefe ein Nebenprodukt der Bierherstellung. In ihr sind die Hefezellen getrocknet und abgetötet, sodass sie keine Gärungsprozesse mehr durchlaufen. Gleichzeitig beinhalten sie aber alle wertvollen Inhaltstoffe lebendiger Hefe.

Unsere Bierhefe ist übrigens von den sonstigen Abfallprodukten der Bierproduktion (Biertreber) getrennt, somit handelt es sich bei der unseren um reine Bierhefe. 

Nährstoffe für Fell und Haut

Bierhefe ist von Natur aus reich an B-Vitaminen, essentiellen Aminosäuren und einer Vielzahl von Mineralstoffen und Spurenelementen. Diese in der Natur einzigartige Kombination an wichtigen Nährstoffen macht Bierhefe zu einem wahren Powerpaket für den Hundekörper: Biotin und Zink etwa sind Futter für Haut und Bindegewebe und Basis der natürlichen Produktion von Keratin und Kollagen. 

Futter für Nerven, Darm und Abwehrkräfte: Bierhefe ist ein echter Allrounder

Auch der Rest des Hundekörpers profitiert von dem Schatz an Nährstoffen, den Bierhefe in sich birgt. Die umfassend enthaltenen B-Vitamine sind z. B. Nährstoffe für die Abwehrkräfte, den Energiestoffwechsel und die Nervenfunktion und sind in die körpereigene Blutbildung und Zellteilung involviert. Zusätzlich enthalten die Zellwände der Hefepilze bestimmte Zucker, nämlich ß-Glucane und Mannanoligosaccharide (MOS). Diese Zucker sind eine wertvolle Stütze für das Immunsystem. Die Zucker sind außerdem präbiotisch und unterstützen so nachhaltig die natürliche Darmflora Ihres Hundes.

Bierhefe im Winter oder zum Fellwechsel – wann macht das Füttern Sinn?

Bierhefe können Sie Ihrem Hund gut gezielt für eine bestimmte Zeit füttern, z. B. zum Fellwechsel, oder wenn Sie die Haut Ihres Hundes mit zusätzlichen Nährstoffen von innen heraus pflegen und unterstützen möchten. Im Winter, wenn die trockene Heizungsluft die Haut zusätzlich stresst und das Immunsystem mit wenig Sonnenlicht und nasser Kälte zurechtkommen muss, kann eine saisonale Fütterung sehr sinnvoll sein. Sie können Bierhefe aber auch gut zur längerfristigen Nährstoffversorgung Ihres Lieblings verwenden.

Bierhefe als BARF-Komponente

Wenn Sie barfen, können Sie Bierhefe als wichtigen Baustein für eine rundum ausgewogene und bedarfsgerechte Ernährung verwenden. Viele Hunde mögen den käsig-würzigen Geschmack mit leichter Bitternote übrigens recht gern und fressen Bierhefe anstandslos.

Achtung: Bitte keine Backhefe füttern!

Hefe ist nicht gleich Hefe! Backhefe aus dem Kühlregal oder getrocknet im Beutel enthält zwar die gleiche Art von Hefepilzen wie Bierhefe; dort sind die Pilzzellen aber noch aktiv, können sich vermehren und durch die dabei entstehenden Gase belastend für Magen und Darm Ihres Hundes sein. Bierhefe ist dementsprechend die bessere Alternative. Sie können diese einfach unter das tägliche Futter mischen.

Info To Go

Diese Nährstoffe stecken in Bierhefe:

  • Vitamin B1, B2, B3, B5, B6, B9, B12
  • Biotin (Vitamin B7)
  • Cholin
  • Kupfer
  • Mangan
  • Selen
  • Zink
  • Eisen

... übrigens :)

  • Tatsächlich ist Bierhefe eines der ältesten bekannten Stärkungsmittel! Schon im ägyptischen Papyros Ebers, einer Abhandlung von etwa 1500 vor Christus, wies der Schreiber auf die positiven Eigenschaften hin, die der Bodensatz von Bier habe.
  • Dieser Bodensatz wurde zur allgemeinen Stärkung, besonders aber für die Hautpflege eingesetzt.
  • Auch in Antike und Mittelalter galt Bier als Stärkungstrunk, lange bevor der Hefepilz selbst mit dem Mikroskop betrachtet und beschrieben wurde.

Zusammensetzung

Reine Bierhefe ohne Zusätze (kein Biertreber!), unextrahiert

Analytische Bestandteile:
Rohprotein 46,0 %
Rohfaser 0 %
Rohasche 7,0 %
Rohfett 3,0 %
Wasser max 8 %

Anwendung

pro 5 kg Körpergewicht 2 Gramm

Wichtige Hinweise

Nicht bei hohen Harnsäurewerten und Gicht verwenden. Aufgrund des hohen Proteingehalts auch lieber nicht bei Stoffwechselstörungen füttern. Keinerlei zuckerhaltige Futtermittel dazu füttern! Bitte dunkel, kühl und trocken lagern.

Vorteile unserer Produkte:

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden