Hagebutten für Pferde

  • Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung
  • Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung
  • Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung
  • Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung
  • Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung
  • Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung
  • Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung
  • Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung
  • Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung Krauterie Hagebutten für Pferde, Verpackung
Hagebutten ganz, geschnitten oder als Pulver in Spitzenqualität
Artikel-Nr.: PF5311113
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
ab 7,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 31,60 € / 1000 Gramm (g)

Hagebutten für Pferde

Hagebutten ganz, geschnitten oder als Pulver in Spitzenqualität

Einzelfuttermittel für Pferde*

Gelenke, Sehnen, Haut und Fell: Hagebutten als Nährstoffe für den ganzen Pferde-Körper

Ein echtes kleines Kraftpaket – das ist die Hagebutte. Sie ist prall angefüllt mit wichtigen Nährstoffen für den Pferdekörper. Ihr Vitamin C-Gehalt ist besonders hoch – etwa zwanzigmal höher als der von Zitronen. Im Pferdekörper ist Vitamin C ein echtes Multitool und wichtig für Haut, Nerven und Verdauung, Knochen und Knorpel, Huf und Fell. Auch für Muskeln, Sehnen und Gelenke sind die Nährstoffe der Hagebutte von Bedeutung.  Die natürliche Gelenkfunktion unterstützen Hagebutten übrigens gleich mehrfach und sind besonders passend, wenn Sie in der Fütterung Ihres Pferdes hier einen nutritiven Schwerpunkt setzen möchten. 

Hagebutten für’s Immunsystem des Pferdes

Futter für die Abwehrkräfte: Wenn Sie die natürliche Immunsystem-Funktion Ihres Pferdes nutritiv stärken möchten, können Sie Hagebutten dafür wunderbar verwenden. Toll geht das auch in Kombination mit weiteren Pflanzen –  z. B. mit Purpursonnenhutkraut, Schwarzkümmelsamen, Zistrose und Taigawurzel.

Hagebutten für alte Pferde, im Winter und im Fellwechsel 

Mit ihren Nährstoffen sind Hagebutten in ganz vielen unterschiedlichen Situationen und Lebenslagen eine wunderbare Unterstützung für Ihr Pferd.  Sie können sie z. B. großartig füttern, wenn Ihr Pferd gerade eine psychisch oder körperlich stressige Zeit erlebt und besondere Herausforderungen meistern muss – das kann eine intensive Turniersaison sein, aber auch ein Stallwechsel mit Umzug in eine neue Herde oder ein ausgedehnter Wanderritt. Auch eine saisonale Fütterung ist absolut sinnvoll: Etwa in der kalten, dunklen Winterzeit, während des Fellwechsels, oder auch in den Herbstmonaten, wenn sich der Pferdekörper auf den Winter vorbereitet und die Natur selbst mit gutem Grund Hagebutten auf den Speiseplan setzt.

Wenn Ihr Pferd ins Seniorenalter kommt, sind Hagebutten ein schöner Begleiter für diesen besonderen Lebensabschnitt.

Klar, dass Sie Hagebutten auch einfach mal so füttern können – viele Pferde finden die nämlich einfach lecker und freuen sich über ein gesundes Leckerli zwischendurch.

Hagebutte in der TCM-Ernährungslehre

Gemäß der TCM-Ernährungslehre ist die Hagebutte von kühler Temperatur, während ihre Samen thermisch neutral sind. Der Geschmack von Hagebutten ist süß-sauer und etwas herb-bitter (Samen: süß-sauer) und sie haben den Organbezug Nieren-Leber-Lunge (Samen: Nieren-Leber).

Das sollten Sie beachten, wenn Sie Ihrem Pferd ganze Hagebutten füttern

Viele Pferde mögen den süß-säuerlichen Geschmack getrockneter Hagebutten gern – deshalb sind ganze getrocknete Früchte oft ein tolles Leckerchen, das Sie Ihrem Pferd einfach aus der Hand füttern können. Getrocknete Hagebutten haben eine super Größe dafür und verkleben weder Ihre Finger noch die Jackentasche. Wenn Sie die Hagebutten Ihrem Pferd lieber unter das tägliche Futter mischen möchten, beachten Sie bitte, dass Sie ganze Früchte nur Futter mit gröberer Struktur beifügen sollten, damit Ihr Pferd beim Fressen nicht von den Hagebutten „überrascht“ wird. Wenn Sie Hagebutten zusammen mit Mash oder anderem eher flüssig-feinsämigen Futter füttern möchten, können Sie dafür z. B. gemahlene Früchte nehmen.

Diese Nährstoffe stecken in Hagebutten:

  • Vitamin C
  • Vitamin E (Alpha-, Beta und Gamma-Tocopherol)
  • Vitamine des B-Komplexes
  • Vitamin A
  • Carotinoide (Lycopin, Beta-Carotin)
  • Vitamin K1
  • Galactolipide

... übrigens :)

  • In grauer Vorzeit war die hagebuttentragende Wildrose germanischen und keltischen Völkern heilig. Sie symbolisierte Weiblichkeit und Fruchtbarkeit; die große Muttergöttin Holla soll einen Wildrosenstrauch zum Trocknen ihres Schleiers verwendet haben.
  • Der Heckenrosenstrauch ist auch eine alte Schutzpflanze. Im Mittelalter glaubte man, dass er dunkle Mächte von Haus und Hof fernhielt.
  • Dafür nagelten die Menschen zum Beispiel eine Heckenrosenranke über die Stalltür oder vergruben zwischen Weihnachten und Neujahr einige Hagebutten unter der Hausschwelle.

*nicht für Lebensmittel-liefernde Tiere geeignet

Zusammensetzung

Früchte der Hagebutte ohne Zusätze

Anwendung

10 bis 60 Gramm täglich über das Futter geben oder als Leckerli aus der Hand

Ganze Hagebutten müssen gut gekaut werden. Darum bitten wir entweder nur als Leckerli füttern oder aber in einem Strukturfutter, das sorgfältiges Kauen verlangt (nicht zu Mash oder anderen flüssigen Futtermitteln dazugeben).

Wichtige Hinweise

Bitte dunkel, kühl und trocken lagern.

Vorteile unserer Produkte:

Wir empfehlen hierzu
Hagebuttentee, geschnittene Hagebutten

Hagebuttentee, geschnittene Hagebutten

 

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden