Purpursonnenhutkraut für Pferde

  • Krauterie Purpursonnenhutkraut für Pferde, Purpursonnenhut geschnitten und Pulver Krauterie Purpursonnenhutkraut für Pferde, Purpursonnenhut geschnitten und Pulver
  • Krauterie Purpursonnenhutkraut geschnitten für Pferde Krauterie Purpursonnenhutkraut geschnitten für Pferde
  • Krauterie Purpursonnenhut Pulver für Pferde Krauterie Purpursonnenhut Pulver für Pferde
  • Krauterie Purpursonnenhutkraut für Pferde, Purpursonnenhut geschnitten und Pulver Krauterie Purpursonnenhutkraut für Pferde, Purpursonnenhut geschnitten und Pulver
  • Krauterie Purpursonnenhutkraut für Pferde, Fütterungsempfehlung Krauterie Purpursonnenhutkraut für Pferde, Fütterungsempfehlung
  • Purpursonnenhutkraut für Pferde, Krauterie Erfahrungen Purpursonnenhutkraut für Pferde, Krauterie Erfahrungen
  • Krauterie Purpursonnenhutkraut geschnitten für Pferde, mit Bemaßung Krauterie Purpursonnenhutkraut geschnitten für Pferde, mit Bemaßung
Purpursonnenhut geschnitten und Pulver in Spitzenqualität
Artikel-Nr.: PF53122157
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
ab 11,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 23,80 € / 1 kg

Purpursonnenhutkraut für Pferde

Purpursonnenhut geschnitten und Pulver in Spitzenqualität

Purpursonnenhut - Einzelfuttermittel für Pferde*

Echinacea für die natürliche Funktion des Immunsystems

Sonnenhut unterstützt bei Ihrem Pferd die Abwehrkräfte in ihrer natürlichen Funktion und ist damit super vielseitig verwendbar. Er kann z. B. passend für alte Pferde sein, oder auch für Pferde, die den Stall und evtl. die Haltungsform wechseln.

Purpursonnenhut im Winter füttern

Bei feuchtkaltem Wetter und wenig Tageslicht kann die natürliche Funktion des Immunsystems oft Stärkung gebrauchen. Wildpferde, die in der Natur leben, stellen im Winter ihren Speiseplan um. Mit Kräutern und Wurzeln rüsten sie sich gegen Kälte, Wind und Regen. Für Ihr Pferd ist Purpursonnenhut eine wunderbare Fütter-Option, um es in den dunklen Wintermonaten zu unterstützen. 

Echinacea in der TCM-Ernährungslehre

Die TCM-Ernährungslehre beschreibt den Purpursonnenhut als thermisch kühl und als scharf, bitter und etwas süß im Geschmack. Die Pflanze hat Bezug zu Lunge und Blase.

 

… übrigens

  • Der Sonnenhut kommt aus den USA. Er wurde von den amerikanischen Ureinwohner schon lange als kostbares Kraut geschätzt.
  • Der botanische Name kommt von der altgriechischen Bezeichnung für Igel (echínos); er verweist auf den stachligen Blütenkopf der Pflanze.

nicht für Lebensmittel-liefernde Tiere

Zusammensetzung

Purpursonnehutkraut frei von Zusätzen

Anwendung

10 bis 20 Gramm täglich über das Futter geben

Nicht länger als max. 2 Monate füttern.

Wichtige Hinweise

Bitte dunkel, kühl und trocken lagern.

Vorteile unserer Produkte:

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden