Wermut für Pferde

  • Krauterie Wermut für Pferde, geschnitten oder als Pulver Verpackung Krauterie Wermut für Pferde, geschnitten oder als Pulver Verpackung
  • Krauterie Wermut für Pferde, geschnitten oder als Pulver Verpackung Krauterie Wermut für Pferde, geschnitten oder als Pulver Verpackung
  • Krauterie Wermut für Pferde, geschnitten oder als Pulver Verpackung Krauterie Wermut für Pferde, geschnitten oder als Pulver Verpackung
  • Krauterie Wermut für Pferde, geschnitten oder als Pulver Verpackung Krauterie Wermut für Pferde, geschnitten oder als Pulver Verpackung
  • Krauterie Wermut für Pferde, geschnitten oder als Pulver Verpackung Krauterie Wermut für Pferde, geschnitten oder als Pulver Verpackung
Kraut geschnitten oder als Pulver in Spitzenqualität
Artikel-Nr.: PF53122168
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
ab 7,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 31,60 € / 1000 Gramm (g)

Wermut für Pferde

Kraut geschnitten oder als Pulver in Spitzenqualität

Einzelfuttermittel für Pferde*

Wermut für Pferde: Futter für die Verdauung

Eine bittere Angelegenheit

Wenn wir Wermut beschreiben müssten, dann würden wir sagen: Bitter, bitter, bitter. Es gibt wirklich kaum ein bittereres Nahrungsmittel als Wermut - unter den Bitterpflanzen ist Wermut wirklich eines der absoluten Spitzenreitern. Drum sollte dieser auch sehr sparsam als Zusatzfutter fürs Pferd verwendet werden. Zum einen, weil Ihr Pferd Ihnen vielleicht einen Vogel zeigen wird, wenn sie "mit so etwas Ekligem" um die Ecke kommen ;) Zum anderen, weil Pferde von Natur aus darauf getrimmt sind, bittere Pflanzen zu meiden (Bitter ist in der Natur nämlich meistens ein Zeichen für "giftig", siehe Jakobskreuzkraut); denn die Bitterstoffe einer Pflanze dienen ihr tatsächlich als Fraßschutz. Und wir möchten unseren Pferden diese natürliche Reaktion auf bittere Pflanzen ja nicht unbedingt abtrainieren; schließlich sollen sie auf der Weide noch unterscheiden können, was ggf giftig sein könnte und was nicht. Das ist auch der Grund, warum wir keine Bitterkräuter anbieten, also Mischungen, die ausschließlich aus Bitterpflanzen bestehen. Hinzu kommt, dass die Idee der Bitterkräuter ja von uns Menschen übernommen wurde, wenn wir da zum Beispiel an die Bittertropfen oder den Magenbitter denken. Pferde sind aber von ihrer Verdauungsphysiologie überhaupt nicht mit uns Menschen zu vergleichen - insofrn ist die Übertragung eines "Magenbitters" nach fettreichem Essen auf den Pflanzenfresser Pferd, dessen Nahrung hochgradig energiearm ist, doch etwas schwierig ;)

Kurz: Pferde brauchen keinen Magenbitter, aber ab und an können Sie eine kleine Spur Bitterpflanzen als Zusatzfutter durchaus genießen. ;)

 

Obacht: Bitter macht nicht immer lustig

Wann Sie Wermut Ihrem Pferd besser nicht füttern

Wernut ist nur was für Pferde, mit einem sehr stabilen Magen, der ein Mehr an Magensäure durchaus zu schätzen weiß. Ein zimperlicher Magen, der mit Säure so sein Thema hat, mag Wermut so gar nicht. 

 

Mit diesen Futterpflanzen können Sie Wermut kombinieren: 

  • Kamillenblüten
  • Melissenblätter
  • Pfefferminzblätter
  • Fenchelsamen

 

… übrigens :-)

  • Wermut wurde schon im Altertum von den Menschen verwendet. Im alten Ägypten war er eine Pflanze der Fruchtbarkeitsgöttin Bastet und kam bei Liebeszaubern zum Einsatz.
  • Im Mittelalter wurde sein bitterer Saft der Schreibtinte beigemischt – das schützte die kostbaren Bücher vor gefräßigen Mäusen.
  • Die starke Bitterkeit des Krauts wurde früh sprichwörtlich und kommt zum Beispiel in der Bibel häufig vor. Noch heute kennen wir den „Wermutstropfen“, der sich in manches Süße mischen muss.

 

*nicht für Lebensmittel-liefernde Tiere

Zusammensetzung

Wermut ohne Zusätze

Anwendung

max 5g Wermut pro Tag über das Futter geben

Wichtige Hinweise

Bitte dunkel, kühl und trocken lagern.

Vorteile unserer Produkte:

Wir empfehlen hierzu
Kamillenblüten für Pferde

Kamillenblüten für Pferde

Melissenblätter für Pferde

Melissenblätter für Pferde

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden