Meerrettich für Pferde

  • Krauterie Meerrettich für Pferde, geschnitten und Pulver, Verpackung Krauterie Meerrettich für Pferde, geschnitten und Pulver, Verpackung
  • Krauterie Meerrettich für Pferde, geschnitten und Pulver, Verpackung Krauterie Meerrettich für Pferde, geschnitten und Pulver, Verpackung
  • Krauterie Meerrettich für Pferde, geschnitten und Pulver, Verpackung Krauterie Meerrettich für Pferde, geschnitten und Pulver, Verpackung
  • Krauterie Meerrettich für Pferde, geschnitten und Pulver, Verpackung Krauterie Meerrettich für Pferde, geschnitten und Pulver, Verpackung
  • Krauterie Meerrettich für Pferde, geschnitten und Pulver, Verpackung Krauterie Meerrettich für Pferde, geschnitten und Pulver, Verpackung
Meerrettich geschnitten und Pulver in Spitzenqualität
Artikel-Nr.: PF5311185
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
ab 7,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 31,60 € / 1000 Gramm (g)

Meerrettich für Pferde

Meerrettich geschnitten und Pulver in Spitzenqualität

Einzelfuttermittel für Pferde*

Meerrettich für die Atemwege

Feuchte Kälte, Zugluft und dann vielleicht noch staubiges Heu oder mit Schimmelsporen belastetes Stroh: Im Stallalltag gibt es so einiges, was die Atemwege unserer Pferde stressen kann. Hier kommt Meerrettich ins Spiel: Er stärkt die natürliche Funktion der Atemwege und unterstützt auch gleich das Immunsystem in seiner natürlichen Funktion. Meerrettich macht sich dabei super in Atemwegs-Kräutermischungen und kann z. B. gut mit Spitzwegerich und Fenchel vergesellschaftet werden.

Stärkung für die natürliche Funktion von Nieren und Blase

Meerrettich unterstützt neben der natürlichen Funktion der Atemwege vor allem auch die der ableitenden Harnwege. 

Meerrettich in der TCM-Ernährungslehre

In der TCM-Ernährungslehre gilt Meerrettich als heiß und trocken; sein Geschmack wird als brennend scharf beschrieben. Meerrettich hat Bezug zu den Organen Niere, Lunge, Magen, Milz, Därme und Blase. 

 

Diese Nährstoffe stecken in Meerrettichwurzel:

  • Vitamin C
  • Vitamin B1

 

… übrigens :-)

  • Der Name „Meerrettich“ hat nichts mit dem Meer zu tun. Er leitet sich wohl vom mittelhochdeutschen mēr, „größer“ her; eine andere Theorie besagt, er habe ursprünglich „Mähren-“, also „Pferderettich“ geheißen.
  • Schon das Orakel von Delphi wusste: Meerrettich ist sein Gewicht in Gold wert.

*nicht für Lebensmittel-liefernde Tiere

Zusammensetzung

Reiner Meerrettich frei von Zusätzen

Anwendung

Etwa 10 bis 15 Gramm täglich über das Futter geben.

Wichtige Hinweise

Wir empfehlen, dazu Kamille oder Pfefferminze zu füttern.

Bitte dunkel, kühl und trocken lagern.

Vorteile unserer Produkte:

Wir empfehlen hierzu
Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse

 

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden