Neemöl für Hunde

  • Krauterie Neemöl für Hunde, natürliche Abwehr von ZeckenKrauterie Neemöl für Hunde, natürliche Abwehr von Zecken
  • Nur ein Bild verfügbar
Natürliche Stärkung für Haut und Fell, Neemöl in Spitzenqualität
Artikel-Nr.: 2311153
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
Preis: 6,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 34,50 € / 1 Liter

Neemöl für Hunde

Natürliche Stärkung für Haut und Fell, Neemöl in Spitzenqualität

Flöhen, Zecken, Mücken: Neemöl schreckt lästige Blutsauger ab

Abstand bitte: Neemöl – oder Niemöl – lässt Flöhe, Zecken und Co. das Weite suchen. Insbesondere Zecken können den Neem-Duft gar nicht riechen. Damit ist Neemöl eine wunderbare Zutat für entspannte Stunden in der Natur und auf der Hundewiese. Gleichzeitig pflegt das Öl die Hundehaut und stärkt ihre natürliche Barrierefunktion. 

Herbstgrasmilben – fiese Biester aus der Wiese 

Hunde streifen gern durchs hohe Gras – und manchmal springen dann ungebetene Gäste über: Die Larven der Herbstgrasmilben lauern an den Halmen und lassen sich von potentiellen Wirtstieren „mitnehmen“. Auf deren Körper wandern sie dann in Regionen mit besonders zarter Haut und fressen diese an – das verursacht den berüchtigten Juckreiz. Aber auch Milben mögen kein Neemöl: Deshalb kann es wunderbar als natürlicher Grasmilben-Schreck verwendet werden.

So können Sie Neemöl kombinieren 

Neemöl ist ein echter Teamplayer. Es lässt sich wunderbar mit weiteren natürlichen Ölen vergesellschaften. Damit ist es eine tolle Zutat für eine individuelle Krabbelviecher-Abschreck-Mischung, die genau auf die Bedürfnisse Ihres Hundes zugeschnitten ist. Am besten verwenden Sie Neemöl in Kombination mit einem Basisöl – dafür ist z. B. Kokos- oder Schwarzkümmelöl geeignet. In kleinen Mengen können auch ätherische Öle wie Teebaumöl oder Eukalyptusöl verwendet werden.

 … übrigens :-)

  • In Indien werden Rinde, Blätter und Samen des Neembaums schon seit über zweitausend Jahren zur Stärkung genutzt.
  • Das Öl kann auch bei Gemüsepflanzen zur Schädlingsabwehr eingesetzt werden.
  • Die Zweige des Baumes sind in seiner Heimat ein traditioneller Zahnbürsten-Ersatz.

Das sollten Sie bei der Verwendung von Neem-Öl beachten

Verwenden Sie das Öl nur äußerlich und niemals pur für Ihren Hund. Am besten mit einem Basisöl vermischen, z. B. im Verhältnis 1:10. Neemöl färbt helles Fell dunkler. Vorsicht bei hautempfindlichen Tieren. Für Katzen sind Neemöl-haltige Mischungen nicht geeignet.

Zusammensetzung

Neemöl ohne Zusätze

Anwendung

Mit einem Basisöl mischen, z.B. im Verhältnis 1:10 Äußerlich auftragen.

Wichtige Hinweise

Bei niedriger Temperatur können Eintrübung bzw. Flockenbildung entstehen. Dies beeinträchtigt die Qualität jedoch nicht. 

Vorteile unserer Produkte:

Wir empfehlen hierzu
Selbstrührer Starter Set zur Creme-Herstellung

Selbstrührer Starter Set zur Creme-Herstellung

 

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden