Löwenzahnwurzel für Hunde

  • Krauterie Löwenzahn-Wurzel (Taraxacum officinale) geschnitten Detail Krauterie Löwenzahn-Wurzel (Taraxacum officinale) geschnitten Detail
  • Krauterie Löwenzahn-Wurzel (Taraxacum officinale) geschnitten Detail Krauterie Löwenzahn-Wurzel (Taraxacum officinale) geschnitten Detail
  • Krauterie Löwenzahn-Wurzel (Taraxacum officinale) geschnitten Detail Krauterie Löwenzahn-Wurzel (Taraxacum officinale) geschnitten Detail
  • Krauterie Löwenzahn-Wurzel (Taraxacum officinale) geschnitten Detail Krauterie Löwenzahn-Wurzel (Taraxacum officinale) geschnitten Detail
  • Krauterie Löwenzahn-Wurzel (Taraxacum officinale) geschnitten Detail Krauterie Löwenzahn-Wurzel (Taraxacum officinale) geschnitten Detail
Wurzel geschnitten oder als Pulver in Spitzenqualität
Artikel-Nr.: HU5311191
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
ab 6,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 138,00 € / 1000 Gramm (g)

Löwenzahnwurzel für Hunde

Wurzel geschnitten oder als Pulver in Spitzenqualität

Einzelfuttermittel für Hunde

Für Leber, Niere und Verdauung

Ein echter Tausendsassa unter den Stärkungskräutern – das ist Löwenzahn. Seine Wurzel ist besonders kostbar für Hunde. Sie stärkt die natürliche Verdauungsfunktion, insbesondere auch die natürliche Funktion von Leber und Gallenblase. Außerdem steckt in ihr viel Inulin – das füttert als Ballaststoff die Darmflora. Löwenzahn ist aber nicht nur ein Verdauungskraut. Seine Wurzel stärkt auch die natürliche Funktion der Nieren bzw. der ableitenden Harnorgane, wie Nierenbecken und Blase. Mit Leber und Nieren hat Löwenzahn wichtige Entgiftungsorgane im Fokus. 

Kraut und Wurzel – was sind die Unterschiede?

Löwenzahn gehört zu den wenigen Stärkungskräutern, die wirklich im Ganzen verwendet werden können. Er steckt nämlich von der kleinsten Wurzelfaser bis hin zum Blütenkopf voller natürlicher Kostbarkeiten. Deren Verteilung ist aber in den verschiedenen Pflanzenteilen ein wenig unterschiedlich. Die meisten Stoffe sind in der ganzen Pflanze zu finden. Die dicke Wurzel bekommt als Speicherorgan aber besonders viel davon ab und beinhaltet die Stoffe in großen Mengen. Inulin und Schleimstoffe sind vor allem im Wurzelfleisch zu finden, weniger im Rest der Löwenzahnpflanze. Das Inulin gibt der Wurzel eine süßliche Note im Geschmack, während der Rest des Löwenzahns bitterer schmeckt.

Löwenzahn in der TCM-Ernährungslehre

In der TCM-Ernährungslehre wird Löwenzahn als kalt in seiner Temperatur beschrieben. Die frische Pflanze gilt als thermisch neutral bis kühl. Geschmacklich ist Löwenzahn bitter und süß. Dabei hat er Organbezug zu Leber-Galle, Milz-Pankreas, Magen, Niere-Blase und Darm.

 

... übrigens :)

  • Botanisch ist der Löwenzahn schwer zu fassen: Mehr als 240 eng verwandte und kaum zu unterscheidende Arten tummeln sich unter diesem Namen.
  • Für Bienen und andere Insekten stellen die leuchtend gelben Blüten eine wichtige Nahrungsquelle dar, besonders im Frühjahr, wenn noch nicht so viel anderes blüht.
  • Vor allem in Notzeiten wurde die Wurzel auch als Gemüse verspeist. Geröstet und zerkleinert diente sie auch als Kaffee-Ersatz.

Zusammensetzung

Wurzel vom Löwenzahn ohne Zusätze

Anwendung

0,5 bis 1 Gramm täglich über das Futter geben.

Wichtige Hinweise

Bitte dunkel, kühl und trocken lagern.

Vorteile unserer Produkte:

Wir empfehlen hierzu
Wermut geschnitten

Wermut geschnitten

 

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden