Löwenzahn (Kraut+Wurzel) für Hunde

  • Löwenzahn (Kraut+Wurzel) für Hunde Löwenzahn (Kraut+Wurzel) für Hunde
  • Löwenzahn (Kraut+Wurzel) für Hunde Löwenzahn (Kraut+Wurzel) für Hunde
  • Löwenzahn (Kraut+Wurzel) für Hunde Löwenzahn (Kraut+Wurzel) für Hunde
  • Löwenzahn (Kraut+Wurzel) für Hunde Löwenzahn (Kraut+Wurzel) für Hunde
Kraut und Wurzel geschnitten oder als Pulver in Spitzenqualität
Artikel-Nr.: HU5311123
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
ab 5,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 118,00 € / 1000 Gramm (g)

Löwenzahn (Kraut+Wurzel) für Hunde

Kraut und Wurzel geschnitten oder als Pulver in Spitzenqualität

Einzelfuttermittel für Hunde

Verdauung, Leber, Niere, Stoffwechsel: Löwenzahn ist vielseitig und kostbar

Löwenzahn ist von den Wurzelspitzen bis zum Blütenkopf ein wahrer Schatz. Bei Hunden stärkt er die natürliche Verdauungsfunktion. Das in der Wurzel verborgene Inulin kann zudem als Ballaststoff die Darmflora füttern. Für Magen und Darm können Sie Löwenzahn gut zusammen mit weiteren Kräutern füttern, etwa mit Kamille, Pfefferminze, Fenchel und Kümmel. Löwenzahn unterstützt auch die natürliche Funktion von Leber und Nieren: Damit hat er gleich zwei Funktionsbereiche im Fokus, die für Stoffwechsel und Entgiftung des Hundekörpers wichtig sind. 

Löwenzahn in der TCM-Ernährungslehre

Die TCM-Ernährungslehre beschreibt Löwenzahn als kalt in seiner Temperatur, die frische Pflanze als neutral bis kühl. Vom Geschmack ist Löwenzahn bitter und süß; Organbezug besteht zu Leber-Galle, Milz-Pankreas, Magen, Niere-Blase und Darm.

 

... übrigens :)

  • Vermehrungsfreudig ist gar kein Ausdruck: Über 5000 solcher kleiner Samenfallschirme sendet eine einzelne Löwenzahnpflanze pro Jahr in die Welt hinaus.
  • Im Frühjahr ist Löwenzahn eine wichtige Bienenweide.
  • Seine Anpassungs- und Regenerationsfähigkeit lieferte  Forschern vor über 100 Jahrenden Beweis, dass das Aussehen von Pflanzen nicht nur von ihren Genen, sondern auch von der Umwelt bestimmt wird: Der französische Botaniker Gaston Bonnier grub eine junge Löwenzahnpflanze im Tal aus, halbierte die Wurzel und pflanzte die Hälfte im Gebirge wieder ein. Der im Tal verbliebene halbe Löwenzahn wuchs zu einer normalen Pflanze heran – die in den Bergen eingepflanzte Hälfte regenerierte sich auch, zeigte dabei aber den für Gebirgspflanzen charakteristischen Zwergwuchs.

Zusammensetzung

Kraut und Wurzel des Löwenzahns ohne Zusätze

Anwendung

0,5 bis 2 Gramm täglich über das Futter geben.

Wichtige Hinweise

Bitte dunkel, kühl und trocken lagern.

Vorteile unserer Produkte:

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden