Knoblauch für Pferde

  • Krauterie Knoblauch Krauterie Knoblauch
  • Krauterie Knoblauch Krauterie Knoblauch
  • Krauterie Knoblauch Krauterie Knoblauch
  • Krauterie Knoblauch Krauterie Knoblauch
  • Krauterie Knoblauch Krauterie Knoblauch
  • Krauterie Knoblauch Krauterie Knoblauch
Knoblauchzehen als Flocken, Pulver oder Granulat in Spitzenqualität
Artikel-Nr.: PF5311119
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
ab 6,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 69,00 € / 1000 Gramm (g)

Knoblauch für Pferde

Knoblauchzehen als Flocken, Pulver oder Granulat in Spitzenqualität

Einzelfuttermittel für Pferde*

Stärkung für die natürliche Darmfunktion

Für den Pferdedarm ist Knoblauch gleich in mehrfacher Hinsicht ein echtes Geschenk: Er stärkt die natürliche Darmflora und unterstützt dabei ein natürliches Milieu im Darm, das für Würmer unangenehm ist.

Blutfett-Haushalt, Abwehrkräfte, Atemwege: Knoblauch kann noch mehr

Knoblauchzehen unterstützen z. B. auch die natürliche Regulationsfunktion des Blutfett-Haushalts und die normale Stoffwechselfunktion. Knoblauch kann aber noch mehr und stärkt z. B. die natürliche Funktion von Abwehrkräften und die Atemwegen – ein echtes Multitalent.

Knoblauch füttern gegen Fliegen, Mücken und Co.

Mücken, Bremsen, Fliegen – alljährlich nerven sie auf der Weide und beim Ausreiten. Wenn Sie Ihr Pferd in der Abwehr dieser geflügelten Plagegeister unterstützen möchten, können Sie Knoblauch füttern. Mücke und Co. finden den Duft der Knolle nämlich zum Abschwirren. Dafür ist das in Knoblauch enthaltene Allicin verantwortlich: Dieser Stoff zerfällt zu Schwefelverbindungen, die der Pferdekörper über die Haut und den Atem wieder an die Umwelt abgibt. Durch den damit verbundenen Geruch werden Pferde unattraktiv für die lästigen Stechtiere – Mücke, Bremsen und andere Blutsauger gehen auf Abstand.

Knoblauch in der TCM-Ernährungslehre

In der TCM-Ernährungslehre wird Knoblauch als heiß beschrieben, außerdem als scharf, leicht süß und leicht salzig im Geschmack. Knoblauchzehen haben Organbezug zu Magen, Dickdarm, Milz, Lunge, Herz und Leber.

 

... übrigens :)

  • Knoblauch kommt ursprünglich aus Zentralasien und wurde dort schon vor Jahrtausenden kultiviert. Im Mittelmeerraum war er schnell beliebt und kam mit dem römischen Heer auch in nördlichere Gebiete.
  • Die deutsche Bezeichnung „Knoblauch“ leitet sich vom althochdeutschen „klioban“ ab, was so viel wie „spalten“ heißt, ein Hinweis auf die Unterteilung der Knolle in einzelne Zehen.
  • Im Mittelalter war Knoblauch ein mächtiges Schutzmittel gegen dunkle Geister, Hexerei und den bösen Blick. Er sollte Hexen davon abhalten, die Milch aus dem Euter der Kühe zu stehlen – dafür flocht man Kreuze aus Knoblauchzehen und hing diese über der Stalltür auf.

*nicht für Lebensmittel-liefernde Tiere

Zusammensetzung

Knoblauch ohne Zusätze

Anwendung

Etwa 10 bis 30 Gramm täglich unter das Futter mischen

Wichtige Hinweise

Bitte dunkel, kühl und trocken lagern.

Vorteile unserer Produkte:

Wir empfehlen hierzu
Verdauungs-Kräuter

Verdauungs-Kräuter

Darmflora Kräuter

Darmflora Kräuter

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden