Kieselgur für Katzen

  • Krauterie Kieselgur Pulver für Katzen Krauterie Kieselgur Pulver für Katzen
  • Krauterie Kieselgur für Katzen als Pulver Krauterie Kieselgur für Katzen als Pulver
  • Krauterie Kieselgur für Katzen Anwendung, Dosierung und Fütterungsempfehlung Krauterie Kieselgur für Katzen Anwendung, Dosierung und Fütterungsempfehlung
  • Krauterie Kieselgur für Katzen, Empfehlungen Krauterie Krauterie Kieselgur für Katzen, Empfehlungen Krauterie
Kieselgur Pulver in Spitzenqualität
Artikel-Nr.: KA5311175

Dieser Artikel ist derzeit nicht verfügbar.
Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen, informieren wir Sie automatisch, sobald der Artikel wieder lieferbar ist.



Kieselgur für Katzen

Kieselgur Pulver in Spitzenqualität

Einzelfuttermittel für Katzen

Silizium-Quelle aus der Natur

Kieselgur ist mit ihrem hohen Gehalt an wertvollem Silizium ein echter Schatz. Im Katzenkörper ist Silizium überall dort zu finden, wo bindegewebige Strukturen Halt und Stabilität geben: In Knorpeln, Sehnen, Bändern und Knochen, aber auch in der Lunge und den Bronchien. Auch für Fell und Krallenhorn ist Silizium ein Baustein. Mit Kieselgur können Sie Ihrer Katze ein natürliches Extra an Silizium und weiteren wichtigen Mineralien zukommen lassen und so dem Katzenkörper Nahrung für Gelenke, Sehnen und Co. zur Verfügung stellen.

Kieselgur gegen Parasiten

Ektoparasiten sind bei Katzen leider keine Seltenheit: Flöhe, Milben und Haarlinge können unseren Miezen schon mal auf die Pelle rücken. Mit Kieselgur können Sie Parasiten in der Umgebung ganz natürlich und ohne Gift bekämpfen. Kieselgur wirkt mechanisch gegen kleine Spinnentiere und Insekten: Es besteht aus winzigen Scherben von Kieselalgenschalen, deren scharfe Ränder die Wachsschicht auf dem Chitinpanzer der Parasiten anritzen. Dadurch trocknet der Körper der Parasiten aus – für Ihre Katze ist das völlig unbedenklich. Kieselgur können Sie z. B. auf den Lieblingsplätzen Ihrer Katze oder in den Verstecken der Krabbeltiere verwenden. Achtung, beim Ausbringen kann es zu einer Staubentwicklung kommen – der Staub sollte weder von Ihnen noch von Ihrer Katze eingeatmet werden.

 

Diese Nährstoffe stecken in Kieselgur:

  • Silizium (als Siliziumdioxid)
  • Calcium
  • Magnesium
  • Eisen
  • Kupfer
  • Mangan
  • Weitere Mineralien

 

… übrigens :-)

  • Für den flüchtigen Blick ist Kieselgur einfach ein weißliches Pulver. Erst das Mikroskop offenbart ihre Einzigartigkeit: In Vergrößerung zeigen sich feinste geometrische Formen und Muster. Es sind die winzigen Schalen fossiler Kieselalgen, sogenannten Diatomeen.
  • Ein Milliliter reine Kieselgur enthält etwa eine Milliarde solcher Diatomeenschalen.
  • Kieselalgen dieser Art existierten schon in der Kreidezeit. Ihre Zellwände stabilisierten sie durch Einlagerung von Kieselsäure. Dadurch besaßen die Mini-Algen eine Art Exoskelett, welches auch nach ihrem Absterben erhalten blieb. Es sank auf den Boden der urzeitlichen Meere und Seen und bildete dort dicke Ablagerungen. Aus diesen uralten Ablagerungen wird heute die Kieselgur gewonnen.

Zusammensetzung

Kieselgur rein und frei von Zusätzen

Anwendung

Etwa 0,5 g pro Tag

Äußerlich:
Einfach nach und nach etwas Wasser hinzugeben, bis aus dem Pulver eine streichbare Masse geworden ist. Auf die Haut aufstreichen und kurz bevor es fest antrocknet wieder abspülen.

Wichtige Hinweise

Bitte dunkel, kühl und trocken lagern.

Vorteile unserer Produkte:

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden