Hanföl für Pferde, innerlich

  • Krauterie Hanföl für Pferde, innerlich, kaltgepresst aus Hanfsamen Krauterie Hanföl für Pferde, innerlich, kaltgepresst aus Hanfsamen
  • Nur ein Bild verfügbar
Öl aus Hanfsamen, kaltgepresst
Artikel-Nr.: 1113002
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
ab 11,90 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 47,60 € / 1 Liter

Hanföl für Pferde, innerlich

Öl aus Hanfsamen, kaltgepresst

Hanföl für Pferde steckt voller Nährstoffe 

Kostbar und von Natur aus reich an essentiellen Fettsäuren: Hanfsamenöl wird durch schonende Kaltpressung gewonnen, wodurch die natürlichen Nährstoffe erhalten bleiben. 

Hanfsamen gehören aus ernährungsphysiologischer Sicht zu den hochwertigsten Ölfrüchten – und das sieht man an ihrem Öl: Über 70% beträgt der Anteil an wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Dazu gehören Linolsäure, Alpha-Linolensäure sowie die seltene Gamma-Linolensäure. 

Daneben stecken in Hanfsamenöl noch wertvolle Mineralstoffe wie Natrium, Magnesium, Phosphor und Kalium und Spurenelemente wie Kupfer, Eisen und Zink. Auch Vitamine hat Hanföl zu bieten: Es ist z. B. Lieferant für die Vitamine B1 und B2 sowie für Vitamin E und Provitamin A.

Fell, Haut und Immunsystem – wofür kann man Hanföl füttern?

Mit seinem Nährstoffreichtum ist Hanföl ein nutritiver Tausendsassa. Die enthaltenen Nährstoffe sind z. B. für die natürliche Herz-Kreislauf-Funktion sowie für Nervensystem, Muskulatur, Zellschutz und die körpereigene Immunregulation wichtig. Die Omega-Fettsäuren füttern insbesondere Haut und Fell. Gerade für Pferde mit nährstoffbedürftiger Haut ist Hanfsamenöl eine tolle Aufwertung der täglichen Mahlzeit – etwa vor und während der Kriebelmückenzeit, oder als Begleiter durch den Fellwechsel. 

Besonders gut eignet sich Hanfsamenöl auch als Energielieferant für alte Pferde. Das Öl kann z. B. gut auf die tägliche Heuportion gesprüht werden. Das ist insofern sinnvoll, als die Verdauung von Pferden an eine kontinuierliche Aufnahme kleiner Fettmengen angepasst ist. Hanföl hat einen angenehm nussigen Geschmack und wird von vielen Pferden gern gefressen.

Hanfsamenöl und CBD-Öl: Was sind die Unterschiede?

Hanföl und CBD-Öl sind nicht das Gleiche: Für CBD-Öl wird ein Auszug aus der Hanfpflanze gewonnen und mit einem Öl verdünnt. Es ist also ein Pflanzenextrakt in einem Trägeröl. CBD-Öl enthält wenig bis kein psychoaktives THC, aber Cannabidiol (CBD). 

Hanfsamenöl wird durch schonende Pressung aus den Hanfsamen gewonnen. Das Öl stammt also im Ganzen von der Hanfpflanze. In Hanfsamenöl stecken nur verschwindend geringe Mengen von Cannabidiol und gar kein THC – high werden Pferde davon also nicht

… übrigens

  • Hanföl besitzt eine besondere grüne Farbe mit einem leicht goldenen Schimmer. Das Grün kommt von dem hohen Anteil an Chlorophyll, der Goldschimmer von den enthaltenen Carotinoiden.
  • Hanf gehört zu den ältesten Nutzpflanzen der Erde. Hanfpflanzen wurden wohl bereits in der Jungsteinzeit von Menschen angebaut.
  • Im Mittelalter wurden aus den festen Hanffasern unter anderem Bogensehnen hergestellt.

Zusammensetzung

Hanföl kaltgepresst aus Hanfsamen (Hanfsamenöl)

Anwendung

10 bis 20 ml Hanfsamenöl pro Tag, am besten über das Heu sprühen

Wichtige Hinweise

Lichtgeschützt, gekühlt und gut verschlossen lagern!

Vorteile unserer Produkte:

Wir empfehlen hierzu
Emiko 360° Sprühflasche 0,5 L, einzeln

Emiko 360° Sprühflasche 0,5 L, einzeln

Nicht auf Lager

 

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden