Ackerschachtelhalm (Zinnkraut) einzeln

Geschnittenes Kraut in hochwertiger Qualität
Artikel-Nr.: 531111
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
ab 3,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 130,00 € / 1000 Gramm (g)

Ackerschachtelhalm (Zinnkraut) einzeln

Geschnittenes Kraut in hochwertiger Qualität

Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense) bzw. Zinnkraut (auch Acker-Zinnkraut, Katzenwedel, Pferdeschwanz, Schaftheu, Pfannenputzer und Scheuerkraut genannt) wird traditionell zur Durchspülung verwendet.

Verwendung von Ackerschachtelhalmkraut

Ackerschachtelhalm wird im Volksmund auch als Zinnkraut bezeichnet und wird bereits seit mehr als 2.000 Jahren für Tee-Aufgüsse verwendet. Auch heute noch wird der Ackerschachtelhalm gerne und oft verwendet. Interessant ist Ackerschachtelhalm unter anderem wegen seines relativ großen Gehalts an Kieselsäure, weil Ackerschachtelhalm als die natürliche Quelle mit dem größte Gehalt an Kieselsäure gilt. Er enthält in der Regel 5 bis 8 % Kieselsäure. Diese ist einer der Nährstoffe für Nägel, Haut und Haar sowie Lunge, Bronchien und Knochen. Aber auch seine durchspülenden Eigenschaften machen den Ackerschachtelhalm zu einer spannenden Pflanze. Daneben wird Ackerschachtelhalm als Auflage zur Stärkung der natürlichen Regenerationskräfte der Haut eingesetzt.

Inhaltsstoffe von Ackerschachtelhalm (Kraut)

  • Kieselsäure (5 bis 8 %)
  • Kalium
  • Kalzium
  • Eisen
  • Mangan
  • Flavonoide
  • Magnesium

Wichtig:

Ackerschachtelhalm ist verwandt mit dem hoch giftigen Sumpf-Schachtelhalm. Um Verwechselungen zu vermeiden, sollten Sie Ackerschachtelhalm niemals selbst ernten und auch Ihre Tiere nicht in die Nähe von Schachtelhalmgewächsen lassen. Auch Ackerschachtelhalm enthält laut einiger Experten ein giftiges Alkaloid (Palustrin), allerdings in weit geringerer Menge. Andere Experten hingegen sagen, dass das Vorkommen von Palustrin umstritten sei. Entscheiden Sie selbst, aber bedenken Sie auf jeden Fall, dass Ackerschachtelhalm kein Kraut ist, dass dauerhaft und in zu großen Mengen getrunken oder gefüttert werden sollte. Wir haben das Kraut vorsichtshalber aus unseren Mischungen komplett entfernt.

Ackerschachtelhalm als Tee

Wenn Sie sich die Kieselsäure aus Ackerschachtelhalm zunutze machen möchten, muss dieser aufwendiger zubereitet werden. Die Zubereitung eines normalen Tees bringt nicht dieses Ergebnis. Um die Kieselsäure zu lösen, sollte z.B. ein Esslöffel des Krauts zusammen mit einer Tasse Wasser für ungefähr eine halbe Stunde gekocht und dann direkt verzehrt werden. Eine alternative Zubereitungsmethode ist das Einweichen des Krauts über Nacht. Anschließend muss allerdings trotzdem ein halbstündiges Aufkochen erfolgen. Nur so geht die wertvolle Kieselsäure ins Wasser über.

Ackerschachtelhalm für Pferde, Hunde und Katzen

Aufgrund dessen, dass die absolute Ungiftigkeit von Ackerschachtelhalm nicht gesichert scheint (siehe oben), empfehlen wir diesen zur Fütterung für Tiere nicht. Als Alterntive zum Ackerschachtelhalm bietet sich in Sachen Kieselsäuregehalt Spitzwegerich oder Kieselerde an und in Sachen Durchspülung Brennesselblätter.

Alte Traditionen rund um Ackerschachtelhalm

Der Ackerschachtelhalm ist auch unter dem Namen Zinnkraut bekannt. Diese Bezeichnung basiert auf der Tatsache, dass das Kraut in früheren Zeiten häufig dazu genutzt wurde Zinn zu putzen. Daneben wird der Ackerschachtelhalm in der griechischen Mythologie erwähnt: In einigen Varianten der Geschichte um den Helden Prometheus wird der Ackerschachtelhalm verwendet, um den Menschen das Feuer zu bringen.

Ackerschachtelhalm bei uns online kaufen

Bei uns bestellen Sie das Kraut des Ackerschachtelhalms inhochwertiger  Qualität und mit dem Schutz von Trusted Shops. Die Übertragung Ihrer Bestelldaten erfolgt bei uns ausschließlich verschlüsselt und der Versand Ihrer Ware erfolgt immer zeitnah. Wenn Sie Ackerschachtelhalm bei uns online kaufen, profitieren Sie dementsprechend von attraktiven Serviceleistungen und einem günstigen Preis.

Zusammensetzung

Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense) geschnitten ohne Zusätze

Anwendung

Als Tee: etwa 1 EL 30 min lang kochen oder einen Kaltauszug über Nacht morgens noch einmal 30 min. kochen.

Ackerschachtelhalm wird für Tiere als Giftpflanze aufgeführt (leicht giftig, sein naher Verwandter, der Sumpf-Schachtelhalm ist allerdings schwer giftig! Verwechslungsgefahr). Darum können wir die Verwendung bei Tieren nicht empfehlen und keine Angabe zur Portionierung machen.

Wichtige Hinweise

Bitte dunkel, kühl und trocken lagern.

Vorteile unserer Produkte:

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden