• Nur ein Bild verfügbar

Aloe Vera Hautgel 99% einzeln

Feuchtigkeit spendendes Gel
Artikel-Nr.: 53122198
Sofort lieferbar
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
ab 15,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 79,50 € / 1000 Milliliter (ml)

Aloe Vera Hautgel 99% einzeln

Feuchtigkeit spendendes Gel

Die Aloe Vera (Aloe Barbadensis Miller) entstammt der Familie der Liliengewächse und ist eine der am längsten verwendeten Pflanzen zur äußerlichen Anwendung. Sie wächst in Afrika, Mittel- und Südamerika sowie in Indien. Das gelartige Innere der Pflanze wurde bereits vor Jahrtausenden von den frühen Hochkulturen zur Hautpflege genutzt. Aloe vera schenkt der Haut Feuchtigkeit, beruhigt und schützt. Wir verwenden zur Herstellung dieses Gels die „Aloe Barbadensis Miller“-Pflanze, weil sie in dieser Hinsicht am besten pflegt. Wie immer bei uns natürlich in Bio-Qualität.

Aloe Vera für Pferde

Gerade im Sommer reagieren Mähnenkamm und Schweifrübe auf Sonne und warme Winde mit Trockenheit, Schuppen und Juckreiz. Fetthaltige Pflegemittel und Öle würden allerdings eine luftundurchlässige Schicht bilden, unter der sich die Hitze stauen kann (und somit das Wachstum von Bakterien begünstigt wird). Darum ist es besser im Sommer auf leichte, wässrige und gelartige Pflegemittel zurück zu greifen. Aloe Vera ist eine solche Pflege. Diese kann durch die Zugabe von z.B. ätherischem Lavendelöl sowie Tinkturen aus Klettenwurzel etc. noch weiter verstärkt werden.

Auch für die Pflege von Mückenstichen und Sonnenbrand eignet sich Aloe Vera sehr gut.

Aloe Vera für Hunde

In der Naturheilkunde gibt es folgenden Leitsatz für die Pflege der Haut: „Nass auf nass und fett auf chronisch“. Das bedeutet so viel wie: Auf nässende Wunden darf niemals eine abdichtende Pflege auf Öl- oder Wachsbasis gegeben werden, da dann das Wasser nicht abfließen kann (was unbedingt nötig ist). Bei sehr chronischen, langwirigen Hautgeschichten, die trocken sind, darf es hingegen gerne fettig sein. So eignet sich Aloe Vera zur Hautpflege beim Hund immer dann, wenn Feuchtigkeit und eine leichte Pflege benötigt wird.

Aloe Vera nicht für Katzen geeignet

Da Aloe Vera innerlich grundsätzlich nicht verwendet werden sollte (gefährlich stark abführende Wirkung und viele potentielle Nebenwirkungen) und Katzen sich ja berkanntermaßen nahezu überall ablecken, fällt diese Möglichkeit der Hautpflege für Katzen leider aus.

Zusammensetzung

Aloe Vera Barbadensis (99 %), Zitronensäure, Kaliumsorbat, Sodium Benzoat, Xanthan, Wasser

Anwendung

Äußerlich auf die Haut auftragen.

Wichtige Hinweise

Bitte dunkel, kühl und trocken lagern.

Vorteile unserer Produkte:

Wir empfehlen hierzu
Lavendel fein ätherisches Öl

Lavendel fein ätherisches Öl

Pfefferminze ätherisches Öl

Pfefferminze ätherisches Öl

Produktbewertungen

Keine Bewertungen gefunden